• Zwischen 238 und 244 n. Chr. entstand der silberne Denar von "Kindkaiser" Gordianus III. Klicken zum Vergrößern
  • Die Vorderseite zeigt das Porträt von Kaiser Gordianus III. Klicken zum Vergrößern
  • Exemplarische Rückseite eines Denars von Kaiser Gordianus III. Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

Römisches Reich Denar 238-244 n. Chr. Gordianus III.

Art.-Nr.: 1492650106

  • Der letzte Herrscher des Sechs-Kaiser-Jahrs 238 n. Chr.!
  • Jede Silbermünze ist ein Unikat!
  • Etui und Echtheits-Zertifikat gratis!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 379,00 
349,00 
inkl. 19% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
statt 379,00 
349,00 
inkl. 19% MwSt.
Details

Ein Kindkaiser auf dem römischen Thron!

Der silberne Denar von Kaiser Gordianus III. erinnert an einen der außergewöhnlichsten römischen Herrscher: Kaiser mit 13 Jahren, Hochzeit mit 16, Tod mit 19. Entsprechend turbulent waren auch die Umstände seiner Thronbesteigung im Jahr 238 n. Chr., in dem er als sechster (!) Imperator an die Macht kam.

Aufgrund seines Alters nannte man ihn "Kindkaiser" und tatsächlich wurde er in den Regierungsgeschäften auch von einem Beraterstab gelenkt, den der Senat berufen hatte. Dennoch übernahm Gordianus in den Jahren 239 und 241 das Amt des Konsul. Ebenfalls 241 wurde Gaius Furius Sabinus Aquila Timesitheus zum Prätorianerpräfekten ernannt und leitete fortan die Regierungsgeschäfte für den jungen Kaiser. Timesitheus begann auch umgehend, die eigene Position zu sichern, indem er noch im Frühjahr 241 seine Tochter Furia Sabinia Tranquillina mit Gordianus III. vermählte. Als Schwiegervater des Kaisers wurde er de facto zum Mitregenten.

Im Jahr 242 brach das römische Heer mit Gordianus und Timesitheus an der Spitze zu einem Feldzug gegen die Sasaniden auf, der zunächst gut für die Römer verlief. Doch nach dem plötzlichen Tod von Timesitheus Anfang 243 wendete sich das Blatt für Gordianus. Im Jahr 244 erlitt seine Armee eine schwere Niederlage bei Mesiche. Kurz darauf starb Gordianus im Februar 244 unter ungeklärten Umständen. Manche Quellen berichten von einem Aufstand der römischen Soldaten gegen ihren Kaiser. Unklar ist auch, welche Rolle Timesitheus' Nachfolger, Philippus Arabs, dabei gespielt hat. Er war jedoch derjenige, der anschließend zum Kaiser ausgerufen wurde.

Jedes Exemplar dieser historischen Top-Rarität wurde vor fast 1.800 Jahren von Hand geschlagen und ist ein echtes Unikat! Aus diesem Grund wird die gelieferte Münze auch etwas anders aussehen als der hier beispielhaft abgebildete Denar.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 238-244 n. Chr.
Ausgabeland: Römisches Reich
Material: Silber
Prägequalität/ Erhaltung: Sehr schön
Nennwert: Denar
Maße: ca. 20 mm
Gewicht: ca. 3 g
Motiv: Kaiser Gordianus III.
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Ihre Vorteile
  • Der letzte Herrscher des Sechs-Kaiser-Jahrs 238 n. Chr.!
  • Jede Silbermünze ist ein Unikat!
  • Etui und Echtheits-Zertifikat gratis!
statt 379,00 
349,00 
inkl. 19% MwSt. Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
statt 379,00 
349,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
84399
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
  • Judäa Prutah 26-36 n. Chr. Pontius Pilatus
    statt 449,00 
    399,00 
    Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands inkl. MwSt.
  • 0-Euro-Souvenirschein "Happy Birthday"
    statt 5,95 
    2,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Überraschungspaket "10 x 0-Euro-Souvenirscheine"
    statt 33,30 
    11,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Offizielle 10-Euro-Münze "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2"
    13,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Kollektion „Letzter Kursmünzensatz der D-Mark in Gold“
    statt 54,99 
    29,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Wir öffnen unseren Raritäten-Tresor - Günstige Angebote für Sie!

    ab 39,95 €

    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.