Edelmetall Platin

Platin

Platin gehört zu den wertvollsten Edelmetallen der Welt. Es wird zur Herstellung von Schmuckwaren, Fahrzeugkatalysatoren, Laborgeräten, Zahnimplantaten und Kontaktwerkstoffen verwendet.

In der Regel ist der Platinpreis ist höher als Goldpreis. Allerdings ist der Marktpreis von Platin starken Schwankungen unterworfen. Durch die Abhängigkeit vom US-Dollar kann der sich Platinpreis auch innerhalb kürzerer Zeiträume verändern. Außerdem spielen das stark begrenzte Vorkommen und die Nachfrage von Platin im Industrie- und Techniksektor eine erhebliche Rolle. Dennoch wird Platin neben Gold und Silber zu einer immer beliebter werdenden Wertanlagenmöglichkeit.

Geschichte

Die Geschichte von Platin ist wesentlich kürzer als die von Gold und Silber. Zwar gibt es Funde die zeigen, dass Platin bereits 3000 v. Chr. für Schmuck in Ägypten genutzt wurde,  es taucht allerdings nur in kleinen Mengen zu diesem Zeitpunkt auf.

Er mit der Eroberung von Amerika durch Columbus Ende des 15. Jahrhunderts wurde großer Vorkommen von Platin entdeckt. Zuerst erkannte man nicht den Wert dieses Metalls, doch als im 18. Jahrhundert ein Weg gefunden wurden Platin industriell zu verarbeiten, gewann es an Bedeutung. Ab Ende des 19. Jahrhunderts gab es bereits umfangreiche Lagerstätten für Platin in Russland.

Von 1828 bis 1845 wurden Platinrubel in Umlauf gebracht, die sich durch schwankende Wechselkurse von Silber und Gold nicht halten konnten.

Nachdem der Wert von Platin für Industrie und Technik deutlich wurde, stieg der Preis rasant auf ein vielfaches des Goldpreises. Südafrika ist der größte Lieferant mit den bis heute meisten Platinvorkommen der Welt.

Der Handel mit Platin begann zu Beginn der 20. Jahrhundert in London – an dem Ort an dem seit dem 17. Jahrhundert auch der Goldpreis bestimmt wird. 1987 wurde der London Platinum und Palladium Market  gegründet, der seither den Platin- und Palladiumpreis definiert.

Wie wird der Platinpreis ermittelt?

Der Platinpreis wird international in Feinunzen je Dollar berechnet. Das standardisierte Qährungskürzel in USD/oz lautet "XPT".

Der Preis wird täglich von Mitgliedern des London Platinum and Palladium Market (LPPM) durch eine telefonische Sitzung gefixt. Ziel ist es einen Fixpreis zu ermitteln mit dem möglichst viele Transaktionen abgewickelt werden können. Zu den Mitgliedern gehören Vertreter der Standard Bank PLC, Engelhard Metals, Goldman Sachs, HSBC Bank und Johnson Matthey.