• Der Wilde-Mann-Taler von Herzog Friedrich Ulrich
  • Die Vorderseite des Wilde-Mann-Talers von Herzog Friedrich Ulrich
  • Die Rückseite des Wilde-Mann-Talers von Herzog Friedrich Ulrich
Der Wilde-Mann-Taler von Herzog Friedrich Ulrich Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

Braunschweig-Wolfenbüttel Wilde-Mann-Taler 1613-1635 Friedrich Ulrich

Art.-Nr.: 760250316

  • Der einzige Wilde-Mann-Taler von Herzog Friedrich Ulrich!
  • Mit dem traditionsreichen Motiv „Wilder Mann“ – der berühmten Sagengestalt aus dem Harz!
  • Bis über 400 Jahre altes Original!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 1.390,00 
1.290,00 
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 1.390,00 
1.290,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Extrem seltener und wertvoller Taler aus echtem Harzer Silber!

Zu einer Zeit, als im Süden Deutschlands die ersten Gefechte des Dreißigjährigen Krieges ausgefochten wurden, erschien 1619 in Norddeutschland eines der bedeutendsten Werke der musiktheoretischen Literatur, das „Syntagma musicum“. Sein Autor Michael Praetorius lebte damals in der Stadt Wolfenbüttel unweit des Harzes und war als Hofkapellmeister unter Herzog Friedrich Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel tätig.

Aus dieser bewegten Zeit können Sie jetzt eine wirklich außergewöhnliche historische Original-Silbermünze besitzen: Den einzigen Taler, der während der Regentschaft von Herzog Friedrich Ulrich (1613–1635) mit dem berühmten Motiv „Wilder Mann“ geprägt wurde! Damit setzte Friedrich Ulrich eine Tradition fort, die bereits 1539 unter seinem Urgroßvater Heinrich dem Jüngeren begonnen hatte, als dieser erstmals Wilde-Mann-Taler prägen ließ.

Hintergrund

Der „Wilde Mann“ – eine volkstümliche Sagengestalt

Gewidmet ist dieses große (ca. 42 mm) und schwere (ca. 28 g) Geldstück aus echtem Harzer Silber einer volkstümlichen Sagengestalt. Als vor vielen Jahrhunderten die ersten Bergleute in den Oberharz kamen, um sich dort anzusiedeln, entdeckten sie in dem menschenleer geglaubten Gebiet die Fußspuren eines riesigen wilden Waldmenschen. In seiner Höhle fanden die Bergleute der Legende nach die erste Erzader, die sie „Wilder Mann“ nannten.

Der sagenumwobene Riese, der als Symbolfigur des Harzer Bergbaus Gruben, Stollen und sogar einer Stadt ihren Namen gab, ist auf der Rückseite dieser extrem seltenen Silbermünze mit einem Baum in der Hand abgebildet. Die Vorderseite wird geziert vom behelmten Wappen des Herzogtums Braunschweig-Lüneburg, zu dem auch das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel gehörte.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 1613-1635
Ausgabeland: Braunschweig-Wolfenbüttel
Material: Silber (852/1000)
Prägequalität/ Erhaltung: sehr schön (ss)
Währung: Taler
Maße: ca. 42 mm
Gewicht: ca. 28 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Ihre Vorteile
  • Der einzige Wilde-Mann-Taler von Herzog Friedrich Ulrich!
  • Mit dem traditionsreichen Motiv „Wilder Mann“ – der berühmten Sagengestalt aus dem Harz!
  • Bis über 400 Jahre altes Original!
statt 1.390,00 
1.290,00 
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 1.390,00 
1.290,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
59887