Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

D-Mark

D-Mark

Der Name "Mark" tauchte zwar schon im Mittelalter auf, bezeichnete jedoch zunächst eine Gewichtseinheit mit regionalen Unterschieden. Zum Beispiel wog die Kölner Mark 233,856 Gramm, die Nürnberger oder Wiener Mark dagegen 237,52 bzw. 280,664 Gramm. Erste Mark-Silbermünzen erschienen ab dem 16. Jahrhundert in norddeutschen Städten, trugen aber nur selten die Wertangabe in Mark. Nach Gründung des Deutschen Kaiserreichs war die Stunde der Mark als Münzeinheit gekommen.

Vor genau 130 Jahren, am 4. Dezember 1871, wurde durch das "Gesetz, betreffend die Ausprägung von Reichsgoldmünzen" die Mark als der zehnte Teil der zu prägenden Reichsgoldmünze definiert und zur neuen Währungseinheit erklärt. Seitdem schrieb die deutsche Mark Münzgeschichte!

Die erste 1-Mark-Kursmünze erschien 1873. Sie wurde seinerzeit in Silber geprägt und war, auf Vorder- und Rückseite in allen Bundesstaaten einheitlich. Das Design der Wertseite stammt von Johann Adam Ries aus München.

Die erste Mark-Gedenkmünze erschien 1901. Die mit 2 und 5 Mark Nennwert geprägte Silbermünze Preußens, erschien anlässlich des 200jährigen Jubiläums Preußens und zeigt Friedrich Franz I. und Friedrich Franz IV.