Pistole

Pistole

Familie von Goldmünzen, die sich im 16. Jahrhundert in Spanien herausbildete. Abgeleitet wurde der Name vermutlich vom spanischen Begriff »pistola« (=Münzplättchen). Ausgangspunkt der Pistole ist der doppelte spanische Escudo (Escudo d’oro), die Dublone, die in Spanien unter Philipp II. (1556 bis 1598) eingeführt und seit 1566 in großen Mengen ausgeprägt wurde. Ein erster Beischlag (Nachahmung einer fremden Münze) fand unter Karl III. von Lothringen (1545–1608) statt, ab 1640 ließ Ludwig XIV. (1643–1715) die französische Version als Louis d’or prägen.