Münzwelt Lexikon F

Münzlexikon F

 

Farthing

Der Farthing ist eine sprichwörtlich kleine Münzeinheit. >> weiter

Fe=Eisen

Das Metall, aus dem eine Münze gefertigt ist, hat maßgeblichen Einfluss auf ihren Wert. Bei der Abkürzung "Fe" handelt es sich um das Münzmetall Eisen. >> weiter

Fehlprägungen

Als Fehlprägungen bezeichnet man all die Münzen, die durch Fehler bei der Herstellung Mängel in Bezug auf das Material oder das Münzbild aufweisen. >> weiter

Feingehalt

Bei Edelmetallen wird meistens der Feingehalt angegeben. „925er“ Silber, auch Sterling-Silber genannt, besteht z.B. aus 925 Teilen purem Silber und 75 Teilen Kupfer. >> weiter

Feingewicht

Der Gewichtsanteil an Gold (bei Goldmünzen) oder Silber (bei Silbermünzen), der in der entsprechenden Münze enthalten ist, also das Nettogewicht in g. >> weiter

Fettmännchen - Magermännchen

Fettmännchen sind 8-Heller- oder Halbstüberstücke (siehe Stüber), die im Rheinland von 1583-1737 in Umlauf waren. >> weiter

Finanzmärkte

Die Gesamtheit der über Banken oder Börsen vermittelten Transaktionen. >> weiter

Fiorino d'oro

(auch Floren, Florenus) Das Nominalwurde ab 1252 in Florenz geschlagen und gilt als eineder bedeutendsten Goldmünzen des Mittelalters. >> weiter

Floren/Florin

Die florentinische Münze diente den europäischen Ländern im Mittelalter als Vorbild der Goldgulden. >> weiter

Flussgold-Dukaten

In früheren Jahrhunderten wurde aus vielen deutschen Flüssen wie dem Rhein, der Donau, der Eder, dem Inn und der Schwarza Gold gewaschen und anschließend zu Münzen geprägt. >> weiter

Franc

Der Name tauchte erstmals bei einem französischen Goldstück im Jahr1360 auf. Der zu den schönsten Reitermünzen des Mittelalters gehörende Franc wurde als Lösegeld zur Befreiung von Johann dem Guten aus englischer Gefangenschaft geprägt. >> weiter

Franken

Bezeichnung für den Schweizer Franc seit 1850. 1 Franken = 100 Rappen. >> weiter

Friedrich d’or  

Bezeichnung für die 5-Taler-Goldmünze Pistole, die unter König Friedrich II. (1712 bis 1786), dem Großen, in Preußen eingeführt wurde. >> weiter

Fußball-Gedenkmünzen WM 2006

Dreifache Freude auf die kommende WM 2006: Deutschland stellt nicht nur den Gastgeber und Vizeweltmeister, sondern prägt auch noch seine ersten Fußball-Gedenkmünzen. >> weiter

Fälschung

Im juristischen Sinne gelten nur unbefugt geprägte kursgültige Geldzeichen als Fälschungen. >> weiter

Fünfliber

Die volkstümliche Bezeichnung "Fünfliber" für schweizerische 5-Franken-Stücke geht auf die französische Bezeichnung "Livre" zurück, was übersetzt „Pfund“ bedeutet. >> weiter