Wir sind weiterhin gern für Sie da!

Die Gesundheit und der Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Deshalb tun wir alles dafür, um die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland zu verlangsamen. Hier informieren wir Sie über die aktuelle Situation bei MDM.

Fragen und Antworten zur aktuellen Situation

Immer für Sie erreichbar!

Sie erreichen uns weiterhin per E-Mail an service@mdm.de, per Fax: 0531-205 105 0 und natürlich per Telefon: 0531-205 205 3 (Mo. bis Fr. von 07:00 bis 20:00 Uhr und Sa. von 10:00 bis 13:00 Uhr).

Welche Vorsichtsmaßnahmen trifft MDM?

Wir tun alles dafür, um alle unsere Mitarbeiter bestmöglich zu schützen. Wir informieren sie umfassend über alle Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen nach den offiziellen Vorgaben der Behörden und des Robert-Koch-Instituts (RKI). Diese sind strengstens zu beachten und einzuhalten. Die Maßnahmen werden permanent überprüft und bei Bedarf sofort erweitert.

Gibt es zurzeit Lieferverzögerungen?

Nein, unsere Mitarbeiter geben ihr Bestes, damit Ihre Bestellungen pünktlich bei

Ihnen ankommen. Nur in Einzelfällen – z. B. bei sehr stark nachgefragten Artikeln wie Goldmünzen – kann es zu einer Verzögerung von wenigen Tagen kommen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Kann ich mich über Ihre Sendung mit dem Coronavirus infizieren?

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Übertragung von Viren über Briefe und Pakete nahezu ausgeschlossen.

Das Coronavirus wird über Tröpfchen übertragen und hält sich nicht lange auf Oberflächen wie Papier und Pappe. Die saugfähige Oberfläche eines Briefes oder Pakets sowie der Transport an der Luft trocknen das Virus aus und zerstören seine Hülle.