Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Die einzige deutsche Silbermünze des Jahres 1872!
  • Die Vorderseite des letzten Talers Deutschlands
  • Die Rückseite des letzten Talers Deutschlands
  • Der Doppeltaler trägt als Randinschrift seinen Silberwert „XV EIN PFUND FEIN“ – 15 dieser Doppeltaler ergeben genau 500 g Feinsilber.

Deutschlands letzter Silbertaler aus Sachsen 1872

Art.-Nr.: 203150248

  •  Nur ein Jahr geprägt!
  • Über 140 Jahre altes Original!
  • Massives Silber!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
999,00 €
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
999,00 €
inkl. 19% MwSt.
Details

Die einzige deutsche Silbermünze des Jahres 1872!

Die Gründung des Deutschen Kaiserreiches am 18. Januar 1871 bedeutete auch einen dramatischen Einschnitt für das deutsche Münzwesen: Die Mark zu 100 Pfennig wurde eingeführt. Dies markierte das Ende für die Münzvielfalt der deutschen Kleinstaaten – so auch für die bis dahin wichtigste Münze, den Taler.

Der erst 1872 geprägte sächsische Doppeltaler ist somit der allerletzte, der jemals in Deutschland geprägt wurde – und das in der extrem niedrigen Auflage von nur 44.550 Exemplaren, von denen nur wenige Stücke die vergangenen knapp anderthalb Jahrhunderte überdauert haben.

Zugleich ist dieser Doppeltaler eine ganz außergewöhnliche Münze, weil es sich auch um die einzige deutsche Silbermünze des Jahres 1872 handelt. Geprägt wurde das seltene Stück zur Goldenen Hochzeit des sächsischen Königs Johann und seiner Gemahlin Amalie.

Münze

Ein in Dresden geprägtes Meisterwerk!

Schauen Sie sich den großen (41 mm) und schweren (37,04 g) Vereinsdoppeltaler oben auf dieser Seite in seiner ganzen Pracht an! Mit unserer Lupen-Funktion können Sie die Fotos stark vergrößern.

So können Sie jedes feine Detail noch genauer erkennen. Auch das Prägezeichen „B“ auf der Rückseite, das nicht für die Münzstätte Dresden, sondern für den Münzmeister Gustav Julius Buschick steht, sind dort besonders gut zu sehen.

Die einzige deutsche Silbermünze des Jahres 1872 weist zwar nicht ihren Nennwert von 2 Talern aus, trägt dafür aber als Randinschrift ihren Silberwert „XV EIN PFUND FEIN“ – 15 dieser Doppeltaler ergeben genau 500 g Feinsilber. Eine Nennung des Wertes auf dem Rand gab es bei offiziellen deutschen Gedenkmünzen später nie wieder.

Zubehör

Exklusives Angebot in hochwertiger Ausstattung!

Es versteht sich von selbst, dass Sie zu Ihrem historischen Original-Silbertaler ein Zertifikat erhalten, das Ihnen die von Experten sorgfältig geprüfte Echtheit garantiert. Das wertvolle Sammlerstück liefern wir Ihnen in einem edlen Holz-Etui, das eine stilvolle und sichere Aufbewahrung gewährleistet.

Jedes Exemplar befindet sich perfekt geschützt in einer stabilen quadratischen Kapsel, die sich natürlich auch öffnen lässt. So können Sie den Taler in die Hand nehmen und spüren, wie sich deutsche Geschichte hautnah anfühlt.

Hintergrund

Die Goldene Hochzeit des sächsischen Königspaares

Der Doppeltaler von 1872 wurde als Gedenkmünze auf die Goldene Hochzeit von König Johann und Königin Amalie von Sachsen geprägt. Außergewöhnlich ist, dass das Jubiläum gar nicht am eigentlichen Hochzeitstag gefeiert wurde.

Die Hochzeitszeremonie hatte 1822 nämlich am 21. November in Dresden stattgefunden. Um aber die Feierlichkeiten des auf den 22. November 1872 fallenden Bußtages nicht zu stören, legte man das Jubiläumsdatum kurzerhand auf den 50. Jahrestag der Hochzeit „pro cura“ (Trauung per Stellvertreter). Diese hatte man bereits am 10. November 1822 in München vollzogen – und der Bräutigam war dabei durch einen Verwandten der Braut vertreten worden.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 1872
Ausgabeland: Sachsen
Material: Silber (900/1000)
Prägequalität/ Erhaltung: vorzüglich (vz)
Währung: Taler
Durchmesser: 41 mm
Gewicht: 37,04 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Produktinformationen drucken
38129