Münzlexikon C

Münzlexikon C

 

Cassiuspfennig

Der Cassiuspfennig stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde nach einem Märtyrer benannt. Die Münze läutete angeblich die Groschenprägung ein, welche die Pfennigprägung ablöste. >> weiter

Cent

Unter den Begriff „Cent“ fallen mehre Währungseinheiten, die von mehreren Ländern beziehungsweise Währungsgebieten auf der ganzen Welt verwendet werden. Neben Europa verwendet zum Beispiel auch die USA und Australien Cent. >> weiter

Champagnertaler

Als Champagnertaler wurde ein spezieller Doppeltaler bezeichnet, der zu Umlaufszeiten in etwa den Wert einer Flasche Champagner besaß. Dieser Vergleich rührt daher, dass der Doppeltaler vergleichsweise wertvoll war und sich somit "nur zum Kauf von Champagner eignete". >> weiter

Christfesttaler

Unter dem Begriff „Christfesttaler“ werden alle Münzen und Medaillen zusammengefasst, deren Motive oder Randschriften auf die Geburt Christi Bezug nehmen. Besonders die Taler des Kurfürsten Johann Georg I., die er 1617 für seine Mutter prägen ließ, sind unter diesem Namen bekannt. >> weiter

Confoederatio Helvetica

„Confoederatio Helvetica“ ist die lateinische Bezeichnung für die Schweizerische Eidgenossenschaft, die auf vielen schweizerischen Münzen geprägt ist. >> weiter

Consecrationsmünzen

Consecrationsmünzen sind antike Münzen aus den Zeiten des Römischen Kaiserreiches, die meistens  zu Ehren verstorbener Kaiser und Volkshelden geprägt wurden. >> weiter