Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Das 3er-Set 20-Mark-Goldmünzen von Wihelm II.
  • Die Vorderseite der 20-Mark-Münze von 1888-1889
  • Die Rückseite der 20-Mark-Münze von 1888-1889
  • Die Vorderseite der 20-Mark-Münze von 1890-1913
  • Die Rückseite der 20-Mark-Münze von 1890-1913
  • Die Vorderseite der 20-Mark-Münze von 1913-1915
  • Die Rückseite der 20-Mark-Münze von 1913-1915
  • Die edle Präsentationsmappe zur sicheren und stilvollen Aufbewahrung Ihrer Sammlerstücke.
Set

Die drei 20-Mark-Goldmünzen von Wilhelm II. komplett!

Art.-Nr.: 1302310115

  • Über 100 Jahre alte Originale!
  • Aus massivem Gold (900/1000)!
  • Nur noch Bruchteile der geringen Ursprungsauflage erhalten!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 3.278,00 €
2.990,00 €
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 3.278,00 €
2.990,00 €
inkl. 19% MwSt.
Details

Alle drei 20-Mark-Goldmünzen des letzten Deutschen Kaisers erstmals im Set vereint!

Die 30-jährige Regentschaft des letzten Deutschen Kaisers Wilhelm II. wird heutzutage auch als 'Wilhelminisches Zeitalter' bezeichnet. Anfangs eine Blütephase für Wirtschaft und Wissenschaft, endete diese Ära mit dem Ersten Weltkrieg in einer Katastrophe. Es war zugleich das Ende der Monarchie in Deutschland.

In dieser Zeit erschienen drei unterschiedliche 20-Mark-Münzen aus Gold, die das Porträt des Monarchen tragen. Erstaunlicherweise waren diese heute über 100 Jahre alten Originale noch bis zum 16. August 1938 gesetzliches Zahlungsmittel, bis sämtliche in Privatbesitz befindliche Exemplare bei der Reichsbank abgegeben werden mussten. Damit war der Besitz von Goldmünzen praktisch verboten. Viele Exemplare wurden daraufhin eingeschmolzen.

Dennoch konnten wir aktuell zum 75. Todestag Wilhelms II. wenige Komplett-Sets zusammenstellen, die alle drei 20-Mark-Goldmünzen des letzten Deutschen Kaisers vereinen.

Mit diesem wertvollen Komplett-Set von Wilhelm II. besitzen Sie bleibende Erinnerungen an den letzten Deutschen Kaiser – seltene kaiserliche Goldschätze von unvergänglichem Wert, die bei Sammlern und Anlegern gleichermaßen begehrt sind. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!

Münzen

Das Komplett-Set der drei 20-Mark-Goldmünzen des letzten Deutschen Kaisers

Prägejahre 1888/1889
Der erste Münztypus erschien im Jahr der Thronbesteigung 1888 sowie im Folgejahr. Auf der Vorderseite ist das Kopfprofil Wilhelms II. zu sehen, während die Rückseite – wie bei den Münzen von Wilhelm I. und Friedrich III. – den kleinen Reichsadler mit großem Wappenschild der Hohenzollern zeigt.

Erhaltung: ss/vz
Metall: Gold (900/1000)
Durchmesser: 22,5 mm
Gewicht: 7,97 g

Prägejahre: 1890-1913
Im Jahr 1890 kam es bereits zu einer Veränderung: Zwar wurde das Porträt des Kaisers weiterhin unverändert auf der Vorderseite dargestellt. Doch um die politische Bedeutung des Reiches zu betonen, war auf der Rückseite nun ein vergrößerter Reichsadler zu sehen, während das Wappen der Hohenzollern verkleinert wurde.

Erhaltung: ss
Metall: Gold (900/1000)
Durchmesser: 22,5 mm
Gewicht: 7,97 g

Prägejahre: 1913-1915
1913 vollzog man einen Wechsel des Vorderseiten-Motivs: Zum 25-jährigen Regierungsjubiläum wurde Wilhelm II. in der Uniform der Garde du Corps mit der Kette des Schwarzen Adlerordens dargestellt. Die bis 1915 verausgabten Stücke veranschaulichen die Liebe des Kaisers für das Militär.

Erhaltung: ss/vz
Metall: Gold (900/1000)
Durchmesser: 22,5 mm
Gewicht: 7,97 g

Hintergrund

Die Regierungszeit von Kaiser Wilhelm II. im Spiegel der 20-Mark-Goldmünzen

Das Deutsche Kaiserreich erlebte während der Regierungszeit von Kaiser Wilhelm II. seine große Blütezeit. Als dieser im „Drei-Kaiser-Jahr“ 1888 seinem Vater Friedrich III. auf den Thron folgte, begann eine neue Ära: das sogenannte Wilhelminische Zeitalter. Doch die Herrschaft Wilhelms II. endete mit dem Ersten Weltkrieg in einer Katastrophe. Nach der Niederlage musste er 1918 abdanken und lebte bis zu seinem Tod am 4. Juni 1941 im niederländischen Exil.

Die einzelnen Phasen seiner über 30-jährigen Regentschaft lassen sich auf besondere Weise mit den drei 20-Mark-Goldmünzen dokumentieren, die in jener Zeit erschienen sind:

• Der erste Münztyp mit dem kleinen Reichsadler und großem Hohenzollern-Wappen auf der Rückseite erschien nur 1888 und 1889. Damals musste sich der junge und unerfahrene Kaiser noch in der neuen Position an der Spitze des Staates etablieren.

• Mit der Entlassung des Reichskanzlers Otto von Bismarck 1890 zeigte Wilhelm II. sein gestiegenes Selbstbewusstsein. Das Kaiserreich erlebte einen wirtschaftlichen Aufschwung und entwickelte sich zur Weltmacht. Sinnbild hierfür ist auch der große Reichsadler auf der Rückseite des 20-Mark-Goldstücks von 1890 bis 1913.

• Als der Monarch 1913 sein 25-jähriges Regierungsjubiläum feierte, war er auf dem absoluten Höhepunkt seiner Macht. Auf der von 1913 bis 1915 geprägten 20-Mark-Münze ließ er sich daher in der prunkvollen Uniform der Garde du Corps abbilden.

Zubehör

Hochwertiges Zubehör gratis!

Wir übersenden Ihnen Ihr kostbares Set mit dem dazugehörigen Echtheits-Zertifikat in einer edlen Präsentationsmappe zur repräsentativen Aufbewahrung. Ihre historischen Raritäten befinden sich optimal geschützt in stabilen Kapseln, die Sie auch öffnen können.

 

Angaben zu den Münzen
Ausgabejahr: 1888 - 1915
Ausgabeland: Deutsches Reich/Preußen
Material: Gold (900/1000)
Maße: je 22,50 mm
Gewicht: je 7,97 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Ihre Vorteile
  • Über 100 Jahre alte Originale!
  • Aus massivem Gold (900/1000)!
  • Nur noch Bruchteile der geringen Ursprungsauflage erhalten!
statt 3.278,00 €
2.990,00 €
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 3.278,00 €
2.990,00 €
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
40328