Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

Einzelangebot

USA 20 Dollar 1908-1932 "Walking Liberty"

Art.-Nr.: 896170487

  • Massives Gold (900/1000)!
  • Extrem seltener Double Eagle!
  • Bis über 100 Jahre altes Original!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
2.790,00 
steuerfrei Kostenloser Versand
2.790,00 
steuerfrei
Produktdetails

"Walking Liberty" - die letzte 20-Dollar-Goldmünze des 20. Jahrhunderts!

Noch heute gilt Theodore Roosevelt als einer der bedeutendsten US-Präsidenten aller Zeiten. 1906 erhielt er als erster Amerikaner den Friedensnobelpreis, sein Lebenswerk wurde mit einem Porträt im monumentalen Mount Rushmore-Denkmal gewürdigt – und den nach ihm benannten „Teddybär“ kennt die ganze Welt.

Zum Vermächtnis Roosevelts gehört aber auch die Neugestaltung der 20-Dollar-Goldmünze, die 1905 auf seine Initiative hin bei dem Künstler Augustus Saint-Gaudens in Auftrag gegeben wurde. Der so entstandene Double Eagle „Walking Liberty“ gilt als schönste Goldmünze der USA – und kann nun Ihnen gehören!

Das über 80 Jahre Original aus massivem Gold zeigt die schreitende Freiheitsgöttin, in der rechten Hand eine Fackel haltend und in der linken einen Ölzweig. Viele Exemplare dieser von 1908 bis 1933 geprägten Münze wurden in der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre eingeschmolzen.

Zubehör

Die exklusive Ausstattung!

Zum kostbaren Double Eagle "Walking Liberty" gehört auch speziell angefertigtes Zubehör, das im Preis inbegriffen ist.
- Ein Zertifikat garantiert Ihnen die von Experten mit größter Sorgfalt geprüfte Echtheit des über 80 Jahre alten Originals.
- Eine stabile Kapsel, die Sie auch öffnen können, schützt Ihre wertvolle Top-Rarität optimal.
- In einem edlen Holz-Etui können Sie alles stilvoll und sicher aufbewahren.

Münze

Ein Double Eagle wird die wertvollste Münze der Welt!

Wegen der Weltwirtschaftskrise wurde 1933 der Privatbesitz von Gold in den USA verboten. Die bereits geprägten 20-Dollar-Stücke sollten nicht mehr ausgegeben und alle bis auf zwei Exemplare vernichtet werden. Eine 1933er 20-Dollar-Münze konnte 1944 der ägyptische König Faruk erwerben. Als dieser 1952 gestürzt und große Teile seines Privatbesitzes versteigert wurden, verschwand sie jedoch spurlos.

Erst in den 90er Jahren wurde ein Exemplar beim britischen Münzhändler Stephen Fenton gefunden, der aussagte, dass dies genau das Stück von König Faruk sei. 2001 wurde das Eigentumsrecht an dieser Goldmünze an die US-Regierung übertragen. 2002 versteigerte man sie beim Auktionshaus Sotheby’s in New York für über 7,5 Millionen Dollar. Damit ist der 1933er Double Eagle bis heute die teuerste Goldmünze der Welt.

Wissenswertes

Der legendäre Bildhauer Augustus Saint-Gaudens

Da Theodore Roosevelt das Design der US-Münzen künstlerisch „abscheulich“ fand, schlug der amerikanische Präsident der US Mint 1905 vor, den renommierten Künstler Augustus Saint-Gaudens mit einem neuen Design zu beauftragen.

Saint-Gaudens, der als wichtigster Bildhauer der sogenannten „Amerikanischen Renaissance“ gilt, hatte sich mit Porträt-Reliefs und Skulpturen wie der „schreitenden Siegesgöttin“ (siehe Abb. unten rechts) einen Namen gemacht.

Jedoch starb der große Künstler bereits im Jahr 1907 und konnte deshalb nur insgesamt zwei Münzen gestalten: zunächst die 10-Dollar-Goldmünze („Eagle“) und schließlich die 20-Dollar-Goldmünze („Double Eagle“). Für die Vorder- und Rückseite des 20-Dollar-Stücks schuf Saint-Gaudens dabei erstmals dynamische Münz-Motive: Die Freiheitsgöttin ist schreitend und der Weißkopfseeadler im Flug zu sehen.

Der Auftraggeber: Theodore Roosevelt

Er war der 26. Präsident der USA und gehört bis heute zu den bedeutendsten: Theodore Roosevelt leitete die Geschicke des Landes von 1901 bis 1909 so gut, dass man ihn als einen von vier Präsidenten im Fels des Mount Rushmore verewigte.

Unsterblich wurde er zudem als Namensvorbild für ein Stofftier: Nachdem sich der New Yorker 1902 bei einer Jagd geweigert hatte, ein angebundenes Bärenbaby zu erschießen, karikierte ihn die Zeitung „Washington Post“ mit einem niedlichen Bären.

Dieser erhielt daraufhin den Spitznamen „Teddy’s Bear“ – Ted als Kurzform von Theodore. Die deutsche Firma Steiff hatte zu jener Zeit zufällig begonnen, kleine Bären als Kuscheltiere zu produzieren. Ein New Yorker Unternehmen bestellte daraufhin 3.000 Stück und verkaufte sie als „Teddy Bear“ erfolgreich in den USA. Ähnlich erfolgreich war auch Steiff selbst, als der Teddybär in Deutschland auf den Markt gebracht wurde.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 1908-1932
Ausgabeland: USA
Material: Gold (900/1000)
Prägequalität/ Erhaltung: "sehr schön/vorzüglich" (ss/vz)
Währung: Amerikanische Dollar
Maße: 34 mm
Gewicht: 33,44 g
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 
Bewertung(en):
(4)
  • Ausgabeanlass und Motiv
  • Zubehör
  • Produktinformation
Empfehlungen:

3 von 4 Kunden würden diesen Artikel einem Bekannten empfehlen.

 
Fragen?
Ihre Vorteile
  • Massives Gold (900/1000)!
  • Extrem seltener Double Eagle!
  • Bis über 100 Jahre altes Original!
2.790,00 
steuerfrei Kostenloser Versand
2.790,00 
steuerfrei
Produktinformationen drucken
11163