• Der erste Taler des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I.
  • Die Vorderseite des Talers von Johann Georg I.
  • Die Rückseite des Talers von Johann Georg I.
  • Gratis-Zugabe: Zeit Geschichte-Magazin "Der Dreißigjährige Krieg
Der erste Taler des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

Sachsen Johann Georg I. Taler 1618-1648 ss/vz

Art.-Nr.: 1325550135

  • Der erste Taler von Kurfürst Johann Georg I.!
  • Echtes Geldstück aus dem 30-jährigen Krieg!
  • Sehr selten in dieser hervorragenden Erhaltung!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 1.290,00 
1.190,00 
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 1.290,00 
1.190,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Bis über 400 Jahre alte Silbermünze aus Sachsen!

Als Johann Georg I. 1611 seinem Bruder als Kurfürst von Sachsen nachfolgte, waren große Teile des deutschen Sprachraums - so auch Sachsen - von den Spannungen zwischen Katholiken und Protestanten gekennzeichnet. Diese gingen auf die Reformation von 1517 zurück und entluden sich 1618 mit dem Prager Fenstersturz, der den 30-jährigen Krieg auslöste.

Es ist uns gelungen, eine echte Silbermünze aus dieser bewegten Zeit zu beschaffen: den ersten Taler von Kurfürst Johann Georg, der zwischen 1616 und 1656 geprägt wurde. Bei uns erhalten Sie jedoch ein Exemplar aus der Zeit des 30-jährigen Krieges zwischen 1618 und 1648!

Als Gratis-Zugabe schenken wir Ihnen das Zeit Geschichte-Magazin "Der Dreißigjährige Krieg"

Hintergrund

Der ewige Krieg

Wir schreiben den 23. Mai 1618: Die protestantischen Stände in Böhmen sehen ihre Religionsfreiheit bedroht. Deshalb wirft eine Gruppe erboster Adliger drei Vertreter des verhassten katholischen Königs Ferdinand, dem künftigen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, aus einem Fenster der Prager Burg.

Zwar überlebten alle drei den Sturz aus etwa 17 Metern Höhe – dennoch hatte dieses Ereignis ungeahnte dramatische Folgen: Mit dem Prager Fenstersturz begann der 30-jährige Krieg, an dem die Mächte halb Europas beteiligt waren. Die militärischen Auseinandersetzungen brachten millionenfachen Tod, entvölkerten ganze Landstriche – und schienen niemals zu enden.

Erst nach 30 Jahren war es soweit: 1648 wurde endlich Frieden geschlossen. Weil dies in Westfalen geschah – in Münster und Osnabrück – nennt man ihn den 'Westfälischen Frieden'. Europa konnte aufatmen – weite Teile waren jedoch auf Jahrzehnte hinaus verwüstet.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 1618-1648
Ausgabeland: Kurfürstentum Sachsen
Material: Silber
Prägequalität/ Erhaltung: sehr schön/vorzüglich (ss/vz)
Maße: ca. 45,00 mm
Gewicht: ca. 28,00 g
Bewertung(en):
(6)
  • Ausgabeanlass und Motiv
  • Zubehör
  • Produktinformation
Empfehlungen:

6 von 6 Kunden würden diesen Artikel einem Bekannten empfehlen.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Ihre Vorteile
  • Der erste Taler von Kurfürst Johann Georg I.!
  • Echtes Geldstück aus dem 30-jährigen Krieg!
  • Sehr selten in dieser hervorragenden Erhaltung!
statt 1.290,00 
1.190,00 
inkl. 19% MwSt. Kostenloser Versand
statt 1.290,00 
1.190,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
46888
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
  • Die "Double Eagle" Goldmünze aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg
    statt 4.290,00 
    3.990,00 
    steuerfrei Kostenloser Versand
  • Das Gold der letzten deutschen Kaiser und Könige
    statt 698,00 
    349,00 
    inkl. MwSt. Kostenloser Versand
  • Der erste Gold-Sovereign von Elisabeth II. in prägefrischer Erhaltung!
    839,00 
    steuerfrei Kostenloser Versand
  • Die einzige 2-Reichsmark-Münze der Weimarer Republik!
    64,95 
    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Römisches Kaiserreich Denar 193-217 n. Chr. Julia Domna
    349,00 
    inkl. MwSt. Kostenloser Versand
  • Römisches Kaiserreich Bronze 395-408 n. Chr. Arcadius
    statt 79,95 
    64,95 
    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Münzrolle mit 20 x 1-Unze-Silbermünze "Silver Eagle" aus den USA
    statt 445,24 
    404,76 
    Differenzbesteuert nach § 25a UStG zzgl. Versandkosten