Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

Wahrzeichen der Welt

Wahrzeichen der Welt

Das beliebte Motiv-Sammelgebiet „Wahrzeichen der Welt“ bekommt Zuwachs. Fidschi gibt eine neue Münzenserie mit Feingoldbarren heraus, die internationale Sehenswürdigkeiten aus interessanter Perspektive zeigt.

Architektonische Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen gehören für Münzenfans zu den beliebtesten Sammelthemen. Auch in den jährlichen Münzausgabeprogrammen der Bundesrepublik Deutschland beispielsweise sind solche Motive stark vertreten: im Rahmen der UNESCO-Serie zu 100 Euro Gold (zumeist als Altstadt-/Gebäude-Ensemble) sowie auf den 2-Euro-Gedenkmünzen der Bundesländerserie.

Eine schöne Ergänzung dazu oder auch als alleinige Sammelidee bieten internationale Münzreihen, die Wahrzeichen aus aller Welt würdigen. Ein aktuelles Beispiel dafür liefert eine neue Serie der Republik Fidschi, weshalb die einheitlichen Rückseiten das Wappen des südpazifischen Inselstaates tragen.

Es besteht aus einem zentralen Schild mit vier Feldern (im Uhrzeigersinn: Palme, Bananenstaude, Friedenstaube und Zuckerrohrpflanze) und darüber der britische Löwe mit einer Kokosnuss in seinen Pranken. Hinzu kommen zwei einheimische Schildhalter in traditioneller Kleidung, die mit einem Speer und einer inseltypischen Totokia-Kriegskeule bewaffnet sind, sowie unten ein Spruchband mit dem Nationalmotto (übersetzt: Fürchte Gott und ehre die Königin) und ganz oben ein einheimisches Takia-Auslegerboot.

Besonderheit: beliebte Fotomotive von unten betrachtet

Die barrenförmigen 5-Dollar-Gedenkmünzen der neuen Serie erscheinen mit 15,2 mal 8,6 Millimetern, einem halben Gramm und höchster Prägequalität „Polierte Platte“ in feinstem 999,9er Gold. Auf den Vorderseiten sind berühmte internationale Wahrzeichen jeweils dazu passend im Hoch- oder Querformat abgebildet. Die Besonderheit dabei ist die für Münzdarstellungen eher ungewöhnliche Froschperspektive, wodurch die Ansichten teilweise an typische Urlaubsbilder erinnern.

Unter den ersten veröffentlichten Motiven sind drei deutsche Sehenswürdigkeiten, die in unserer Berichterstattung naturgemäß ganz vorne stehen – angefangen beim Ende des 18. Jahrhunderts in Berlin errichteten Brandenburger Tor. Es zählt nicht nur zu den berühmtesten Wahrzeichen der Bundeshauptstadt, sondern gilt seit der Wiedervereinigung als das Symbol der deutschen Einheit par excellence und wurde als solches am meisten auf Gedenkmünzen oder Sonderprägungen verewigt. International bekannt sind ebenso der auf das 13.Jahrhundert zurückgehende, im gotischen Stil erbaute Kölner Dom (seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe) sowie einer der größten Touristenmagnete Deutschlands: das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errich tete Schloss Neuschwanstein des bayerischen „Märchenkönigs“ Ludwig II. Hier wirkt der ehrfürchtige Blickwinkel von unten auf dem Münzmotiv besonders markant, wodurch die auf einem Felsen thronende Lage des Bauwerks zur Geltung kommt. 

Berühmte Bauwerke Europas

Ähnliches gilt auch für den Goldbarren zu Ehren des Pariser Eiffelturms, der auf dem Münzmotiv steil nach oben in den Himmel ragt. Er wurde 1889 zur damaligen Weltausstellung eingeweiht und stellt eines der touristisch meistbesuchten Denkmale der Welt dar. Weitere europäische Wahrzeichen, die im Rahmen der neuen Münzserie gewürdigt werden, sind das unter Kaiser Vespasian im 1. Jahrhundert n. Chr. als Amphitheater erbaute Kolosseum in Rom und der Petersdom im Vatikan – Grabkirche des Apostels Petrus und damit Hauptkirche des Papstes. Der erste Bau geht bis auf den römischen Kaiser Konstantin den Großen zurück, während der heutige Dom überwiegend im 16. Jahrhundert entstand. Ebenfalls als beliebte Münzmotive bekannt: Barcelonas außergewöhnliche Kathedrale „Sagrada Família“ mit phantastischen Stilelementen des Modernisme (katalanische Art des Jugendstils), die von Antoni Gaudí Ende des 19. Jahrhunderts entworfene und bis zum heutigen Tag nicht vollendete Sühnekirche der Heiligen Familie – auf dem Münzmotiv mit der noch unvollständigen Passionsfassade –, oder die 1894 in London eröffnete Tower Bridge – damals die größte und komplizierteste, hydraulisch betriebene Klapp-Brücke. Das nächste Münzmotiv führt über den Atlantik nach New York, in dessen Hafen 1886 auf einer Insel die Freiheitsstatue errichtet wurde. Sie ist ein Zeitgenosse des Eiffelturms und wurde damals offiziell als Geschenk des französischen Volkes an die USA zu deren 100. Unabhängigkeitstag übergeben.

New Yorker Freiheitsstatue und Chinesische Mauer

Den motivischen Abschluss unserer Vorstellung der neuen, mit einem speziellen Album ausgelieferten Goldbarren-Münzserie von Fidschi bildet die Chinesische Mauer, deren Baubeginn bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. Zurückreichen soll und die seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Hier weicht die dargestellte Perspektive am deutlichsten von den anderen vorgestellten Ausgaben ab. So blickt der Betrachter bzw. die Betrachterin nicht von unten auf das Bauwerk, sondern befindet sich darauf, wodurch sich der Mauer-Weg oben vor ihm oder ihr schier endlos in die Ferne zu schlängeln scheint.

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Produkte: zurück weiter