Schrötling

Schrötling

(mittelhochdeutsch schroten = zerhacken, zerteilen) Ursprüngliche Bezeichnung für das ausgestanzte oder ausgeschnittene, noch nicht beprägte Münzstück. Seit dem 18. Jahrhundert ist dafür der Name »Ronde« bzw. »Plättchen« gebräuchlich.