Rothschild-Taler

Rothschild-Taler

Auf Bestellung des Hauses Rothschild wurden in Frankfurt Doppeltaler mit der "Francofurtia" geprägt. Den Stempel dafür schnitt der Bildhauer und Medailleur August von Nordheim.

Man erzählt sich die Geschichte, die Schauspielerin Fanny Janauscheck habe dem Bildhauer für den Stempel dieser Münze Modell gesessen. Jahre später, als die Schauspielerin einige Auftritte in den USA hatte, erhielt die Münze dann ihren Namen: "Rothschild-Love-Dollar".

In Deutschland verbreiteten antisemitische Kreise später, die Stadt Frankfurt habe das Bild der Geliebten des Barons von Rothschild, Anna von Nordheim, auf ihre Münzen setzen lassen, wobei die Stempelschneidersignatur falsch interpretiert wurde. Viele dieser wertvollen und seltenen Silbermünzen befinden sich heute in amerikanischen Privatbesitz.