Münzbuchstabe

Münzbuchstabe

Auf Münzen eingeprägter einzelner Buchstabe, der angibt, aus welcher Münzstätte die jeweilige Münze stammt. Das System der Münzbuchstaben – das die Münzmeisterzeichen ablöste – wurde Anfang des 16. Jahrhunderts in Frankreich eingeführt und verbreitete sich schnell über ganz Europa. 

In Deutschland wurde mit der Kennzeichnung Mitte des 18. Jahrhunderts begonnen; sie wird bis heute angewandt. Die gegenwärtig prägenden deutschen Münzstätten signieren wie folgt: A = Berlin, D = München, F = Stuttgart, G = Karlsruhe und J = Hamburg.