Mark der Deutschen Notenbank

Mark der Deutschen Notenbank

Die alte deutsche Währungsbezeichnung Mark hat in den 130 Jahren ihres Bestehens mehrere Zusatznamen bekommen. Ganz ursprünglich hieß sie einfach Mark, dann Renten- und Reichsmark. Nach der Währungsreform gab es in der Bundesrepublik die Deutsche Mark und in der DDR die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank - beide abgekürzt DM. 

1964 änderte die DDR ihre DM in MDN, Mark der Deutschen Notenbank. 1968 schließlich erhielt die Deutsche Notenbank in Ostberlin den neuen Namen Staatsbank der Deutschen Demokratischen Republik. Die Währung hieß danach bis zur Wiedervereinigung 1990 Mark der Deutschen Demokratischen Republik oder kurz Mark.