Goldvreneli

Goldvreneli

Das Goldvreneli zählt zu den bekanntesten Münzen der Schweiz. Der ursprüngliche Nennwert der berühmten Münze beträgt 20 Franken und geprägt wurde sie von 1897 bis 1949. Zwischen 1911 und 1922 wurde ebenfalls ein Goldvreneli mit dem Nennwert von 10 Franken herausgegeben.

Das Goldvreneli folgte in der Schweiz auf die Goldmünze Helvetia. Insgesamt wurden ganze 58,6 Millionen Exemplare der Münze geprägt. Ihren Namen erhielt die Münze aufgrund des auf den Münzen zu sehenden Frauenbildes, dass vom Künstler Fritz Ulisse Landry entworfen wurde. Vreneli steht hierbei für den Spitznamen des typischen Schweizer Frauennamens Verena. Heute sind die Münzen unter anderem als Geschenke und für Sammler sehr beliebt.

Die letzten 10- und 20 Franken Goldmünzen der Schweiz

Auf den Münzen ist jeweils das Schweizer Mädchen „Vreneli“ vor einer herausragenden Bergkulisse abgebildet. „Vreneli“ trägt dabei ein Kleid, welches mit Edelweißblüten bestickt ist und hat ihr Haar zu einem Zopf gepflochten.
Dieses Motiv soll die Bodenständigkeit und Rechtschaffenheit der Schweizer Eidgenossen wiederspiegeln.

10 Franken „Vreneli“-Komplettsatz

In diesem Komplettsatz der 10 Franken-Goldmünzen sind auch die beiden äußerst seltenen Prägejahre 1911 und 1916 enthalten. In diesen Prägejahren sind nur wenige Münzen geprägt worden, was diese Jahrgänge besonders wertvoll macht.
Dieser Komplettsatz ist sehr selten und sehr begehrt – eine echte Rarität!

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Produkte: zurück
weiter