5-Euro-Sammlermünzen – ein neues Sammelgebiet

5-Euro-Sammlermünzen – ein (noch) unterschätztes Sammelgebiet

Das Sammelgebiet „5-Euro-Münzen“ ist hierzulande nur wenig verbreitet und bislang noch recht überschaubar.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass viele Mitgliedsstaaten des Euro-Währungsraumes noch keine Sammler- und Gedenkmünzen mit einem Nennwert von 5 Euro herausgegeben haben.

Sammlerfreundliche Länder

Spanien, Italien, Frankreich, Österreich und die Niederlande gehören hingegen zu den Euro-Staaten, die Münzliebhabern eine sehr große Auswahl an 5-Euro-Sammlermünzen bieten. Selbst kleinere Länder wie San Marino, die Vatikanstadt, Luxemburg und Monaco halten für den Sammler 5-Euro-Sondermünzen bereit. Und auch in Belgien, Portugal, Lettland und Finnland sind einige wenige Ausgaben mit diesem Nominalwert erschienen.

Deutschlands offizielle 5-Euro-Münze "Subtropische Zone" 2018! Deutschlands offizielle 5-Euro-Münze "Subtropische Zone" 2018!
ab 14,90 € zzgl. Versandkosten Differenzbesteuert nach § 25a UStG

Die erste deutsche 5-Euro-Münze erschein 2016!

Nachdem die Bundesregierung ankündigte, ab 2016 deutsche 5-Euro-Sammlermünzen ausgeben zu wollen, dürfte das Sammelgebiet auch in unserem Land einen deutlichen Beliebtheitsaufschwung erfahren – standen doch landeseigene 5-Euro-Münzen ganz oben auf der Wunschliste deutscher Numismatiker. Dieser Bitte und Nachfrage trägt das Bundesministerium der Finanzen nun Rechnung.

          Bildseite: Stefan Klein & Olaf                                 Neumann; Wertseite: Alina Hoyer


Eine echte Innovation auf dem Münzmarkt


Darüber hinaus sorgt die Veröffentlichung der ersten deutschen 5-Euro-Sammlermünze nicht nur aufgrund ihres seltenen und hierzulande bislang einmaligen Nennwerts für Begeisterung. Vor allem ihre unvergleichliche Gestaltung begeistert Numismatik-Experten und Münzliebhaber weltweit. Denn das von einem süddeutschen Expertenteam entwickelte Sammlerstück, eine „dreiteilige“ Kupfer-Nickel-Münze mit dem Namen „Planet Erde“, stellt eine absolute Neuheit im Münzbereich dar.

3-Komponenten-Münze mit Polymer-Ring

Der besondere Clou dieser 3-Komponenten-Münze ist ein eingearbeiteter blauer Polymer-Ring. Dank seiner teilweise lichtdurchlässigen Eigenschaften sorgt er für interessante Effekte und unterstreicht das Thema „Planet Erde“ äußerst eindrucksvoll. Als Verbindung zwischen den Kontinenten – dargestellt auf dem Münzkern – und dem Weltall (äußerer Münzring) veranschaulicht die blaue Umrandung die hauchdünne, zerbrechliche Atmosphäre unseres Planeten. Die Motivseite dieser einzigartigen Münze wurde vom Iserlohner Künstler Stefan Klein gestaltet. Der Adler-Entwurf der Wertseite basiert auf einer Vorlage von Alina Hoyer.

Neuneckige Münzen und andere Blickfänge

Die bisher in anderen Ländern der Euro-Zone erschienenen 5-Euro-Gedenkmünzen sind ebenfalls echte „Hingucker“. Sie bestechen nicht nur durch ihre interessanten und abwechslungsreichen Motive, sondern auch durch die unterschiedlichen Prägetechniken und Münzformen. Eine der außergewöhnlichsten 5-Euro-Münzen kommt dabei aus unserem Nachbarland Österreich. Hier wird bereits seit 2002 eine neuneckige 5-Euro-Sammlermünze geprägt.

Von Kupfer über Silber bis Niob – europäische Material-Vielfalt

Je nach Land und Ausgabe werden 5-Euro-Münzen in den unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Neben Kupfer, Kupfer-Nickel und Sterlingsilber kommt bei Sammlermünzen auch Niob zum Einsatz, wie beispielsweise in Luxemburg. Genau wie die bei Sammlern äußerst beliebten 20-Euro-Silber-Niob-Münzen aus Österreich, verfügen auch die luxemburgischen 5-Euro-Ausgaben über verschiedenfarbige Niob-Kerne. Optisch ebenso ansprechend sind die 5-Euro-Bimetall-Münzen (Aluminium-Bronze/Kupfer-Nickel) aus Finnland.

Begehrte Kleinstaaten-Raritäten

Als echte Raritäten gelten in Sammlerkreisen die stark limitierten 5-Euro-Münzen aus Monaco, San Marino oder dem Vatikan. Sie haben solch geringe Auflagen, dass sie nur unter großen Anstrengungen oder mit hohem finanziellem Aufwand zu beschaffen sind. Ebenfalls auflagenschwach, aber durchaus leichter zu erhalten, sind die Ausgaben der kleineren Euro-Staaten Luxemburg, Lettland, Belgien und Portugal.

Fortsetzung und Weiterentwicklung

Sollte die erste deutsche 5-Euro-Gedenkmünze die vorab erwartete Zustimmung in Sammlerkreisen finden, dürfen sich Münzliebhaber auf weitere Ausgaben mit diesem Nennwert und gleichen technischen Spezifikationen freuen. Hierbei wären auch 5-Euro-Münzen mit einem modifizierten Polymer-Ring, dessen Eigenschaften und Funktionen über einen Farbwechsel hinausgehen, vorstellbar.

Optimales Sammelgebiet für Einsteiger

Nicht zuletzt dank dieser spektakulären Welt-Neuheit aus Deutschland wird das Sammelgebiet „5-Euro-Sondermünzen“ ein immer größeres Interesse nach sich ziehen. Bislang noch recht überschaubar, eignet es sich als perfekter Einstieg in die große Welt der Numismatik. Zudem sind 5-Euro-Sammlermünzen, insbesondere die erste deutsche Ausgabe „Planet Erde“, ideale Geschenke – auch für jüngere Münzliebhaber.

Weitere Empfehlungen für Sie

Wie Münzen gesammelt werden

Goldveredelte Glücksbringer aus der ganzen Welt

Münzen reinigen und pflegen

Wir empfehlen Ihnen die folgenden Produkte: zurück weiter