Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Der Goldbarren "Ludwig Erhard"
  • Die Vorderseite des Goldbarrens "Ludwig Erhard"
  • Die Rückseite des Goldbarrens "Ludwig Erhard"
Einzelangebot

Goldbarren Bundeskanzler "Ludwig Erhard"

Art.-Nr.: 1288770118

  • Reinstes Gold (999,9/1000)!
  • Höchste Prägequalität Polierte Platte!
  • Feinste Gravur!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
89,90 €
steuerfrei zzgl. Versandkosten
89,90 €
steuerfrei
Produktdetails

Ludwig Erhard - Bundeskanzler von 1963 – 1966

Dr. Ludwig Erhard gilt als Begründer der Sozialen Marktwirtschaft und als Initiator des deutschen Wirtschaftswunders. Der Hochschullehrer und langjährige CDU-Wirtschaftsminister wurde im Jahr 1897 in Fürth geboren und nahm als „Vater der D-Mark“ entscheidenden Einfluss auf die wirtschaftliche Gesundung der jungen Bundesrepublik Deutschland. In seinem Buch „Wohlstand für alle“ legte er 1957 seine Vorstellungen allgemeinverständlich dar, lehnte darin den Begriff Wirtschaftswunder aber strikt mit den Worten „Es gibt keine Wunder“ ab. Für ihn war ein Wirtschaftswachstum eher das Ergebnis einer erfolgreichen Marktpolitik.

Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, blieb Erhard ein Leben lang den liberalen Grundsätzen seines Elternhauses treu und ließ sich später auch nicht von den totalitären Ideologien der 1920er und 1930er Jahre verführen. Im Ersten Weltkrieg diente er als Soldat in der Artillerie und wurde schwer verwundet. Nach Kriegsende begann Erhard ein Wirtschafts-Studium in Nürnberg, das er 1925 mit seiner Promotion in Frankfurt beendete. Bis 1942 arbeitete Erhard als Assistent und stellvertretender Leiter eines Forschungsinstituts in Nürnberg, bevor er sein eigenes Institut gründete. Noch während des Krieges machte sich Ludwig Erhard ernsthafte Gedanken über den Wiederaufbau der Wirtschaft in Deutschland. Schon im Frühjahr 1944 entwarf der Wirtschaftswissenschaftler unter großer Gefahr eine Denkschrift, in der er wirtschaftspolitische Maßnahmen für die Zeit nach der deutschen Niederlage formulierte. Darin findet sich in Grundzügen skizziert, was nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung kam. Denn von der US-Besatzungsmacht wurde er schnell ausfindig gemacht und zu deren Wirtschaftsberater ernannt – erst auf kommunaler Ebene, ab Oktober 1945 dann als neuer Wirtschaftsminister in Bayern.

Ludwig Erhard erwarb sich seinen geschichtlichen Ruhm vor allem im Jahr 1948, als er durch eine entschlossene Geldreform und die Abschaffung von Preis- und Bewirtschaftungsvorschriften im orientierungslosen Nachkriegsdeutschland einen radikalen Neuanfang wagte. Nicht sozialistisch geprägte Vorschriften mit Preisbindungen, sondern „Wettbewerb“ und „Freier Markt“ sollten die Zukunft Deutschlands bestimmen. Der Erfolg gab ihm Recht! Als Wirtschaftsminister trug er mit der Durchsetzung der Sozialen Marktwirtschaft dann ganz wesentlich zum deutschen Wirtschaftswunder bei.

Angaben zu dem Barren
Auflage: 10.000
Material: Gold (999,9/1000)
Prägequalität/ Erhaltung: Polierte Platte (PP)
Maße: 15,2 x 8,6 mm
Gewicht: 0,50 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Produktinformationen drucken
41266