• Die historische Medaille aus Emden mit Ansicht des Hafens
  • Die Vorderseite der historischen Medaille aus Emden
  • Die Rückseite der historischen Medaille aus Emden
Die historische Medaille aus Emden mit Ansicht des Hafens Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

Emden Historische Medaille 1778-1806 Hafen-Ansicht

Art.-Nr.: 1390980118

  • Ein Meisterwerk deutscher Prägekunst aus unvergänglichem Silber!
  • Besonders große und schwere Ausgabe aus echtem Silber!
  • Äußerst seltenes Sammlerstück – nur wenige historische Silber-Medaillen verfügbar!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 1.590,00 
1.390,00 
inkl. 19% MwSt. Versandkostenfrei
statt 1.590,00 
1.390,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Über 200 Jahre alte Silber-Medaille aus Emden!

Historische Medaillen mit Ansichten deutscher Städte gehören zu den glanzvollsten Meisterwerken der Prägekunst. Es ist heutzutage kaum zu glauben, mit welcher Perfektion und Liebe zum Detail in früheren Jahrhunderten die fein ziselierten Motive von Hand geschaffen wurden!

Ein herausragendes Beispiel dafür ist die über 200 Jahre Silber-Medaille aus Emden. Das von 1778 bis 1806 geprägte Prachtstück präsentiert dem Betrachter ein eindrucksvolles Stadtpanorama und davor – groß herausgestellt – detailliert herausgearbeitete Segelschiffe im Handelshafen der Stadt an der Emsmündung. Außerdem begeistert diese Medaille aus echtem Silber durch ihren Durchmesser von 52 Millimetern und ihr Gewicht von rund 60 Gramm.

Im Laufe der Jahrhunderte sind viele Exemplare verloren gegangen oder wurden eingeschmolzen, um an das wertvolle Edelmetall Silber zu gelangen. Die wenigen erhaltenen Stücke befinden sich natürlich längst in privaten Sammlungen oder in den Münzkabinetten namhafter Museen.

Prägung

Historische Medaille mit beeindruckend detailreicher Darstellung des Emder Hafens!

Die Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts geprägte Medaille weist viele geheimnisvolle Inschriften und Details auf. Die Umschrift oben auf der Vorderseite lautet SVB VMBRA ALARVM TVARVM (Unter den Schatten deiner Flügel, [Gott], berge ich mich – Psalm 57,2).

Den unteren Teil des Motivs ziert das gekrönte Stadtwappen, volkstümlich als „Engelchen auf der Mauer“ bezeichnet. Zudem befindet sich dort die abgekürzte Inschrift NVMM.[US] COLL.[EGII] XL. VIR.[ORUM] CIV.[ITATIS] EMB.[DENSIS] (Münze [hier: Medaille] des Kollegiums der 40 Männer der Stadt Emden).

Im Zentrum der Vorderseite steht das eindrucksvolle Stadtpanorama, das im Hintergrund das Rathaus, die Gasthauskirche, die Neue Kirche und im Vordergrund die Ems mit ihrem regen Schiffsverkehr zeigt. Darüber ist Der kraftvoll emporfliegende preußische Adler zu erkennen. Er dokumentiert, dass Emden und ganz Ostfriesland 1744 vom Preußenkönig Friedrich dem Großen annektiert wurden. Oft ist der Preußenadler mit der Devise verbunden: Er weicht nicht der Sonne.

Vordergründiges Motiv der Rückseite der Medaille ist ein aus Wolken kommender „himmlischer“ Handschlag. Die Hände umfassen gemeinsam ein Zepter, darüber befindet sich eine Krone.

Umgeben ist dieses zwischen Zweigen und Krone eingefasste Bildnis von der Inschrift SALVS POPVLI SVPREMA LEX ESTO (Das Wohl des Volkes sei das oberste Gesetz). Diese Forderung greift wortwörtlich einen bis in die heutige Zeit populären Appell Ciceros aus dem Jahr 45 v. Chr. an die Träger öffentlicher Ämter auf.

Die lateinische Umschrift auf der Rückseite lautet CONCORDIA RES PARVAE CRESCVNT (Durch Eintracht wachsen kleine Dinge). Dieser Wahlspruch steht noch heute über dem Eingangsportal des Rathauses von Emden.

Zubehör

Hochwertige Ausstattung inklusive!

Sichern Sie sich jetzt schnell diese über 200 Jahre alte Silber-Medaille aus Emden! Sie werden damit ein äußerst seltenes und begehrtes Sammlerstück besitzen. Das speziell angefertigte Zubehör ist im Preis inbegriffen!

• Ein Zertifikat garantiert Ihnen die von Experten sorgfältig geprüfte Echtheit der historischen Silber-Medaille.

• In dem edlen Holz-Etui können Sie das über 200 Jahre alte Original stilvoll und geschützt aufbewahren.

Hintergrund

Deutsches Silber in seiner schönsten Form!

Warum sind historische Medaillen mit Stadtansichten so faszinierend?
Wer heutzutage Münzen prägt, der kann bei der Gestaltung und Herstellung viele technische Hilfmittel einsetzen. In früheren Jahrhunderten sah das noch ganz anders aus. Damals war noch viel mehr Handarbeit nötig. So mussten die Medailleure die Prägestempel von Münzen und Medaillen im Maßstab 1:1 gravieren, was ein enormes handwerkliches Können voraussetzte. Fehler konnten sie sich nicht erlauben, da diese kaum noch korrigierbar waren. Umso faszinierender sind historische Originale, die einen außergewöhnlichen Detailreichtum aufweisen – große Kunstwerke im kleinen Format! Besonders beliebt und gesucht sind Ausgaben mit Stadtansichten. Ein schönes Beispiel dafür ist die über 200 Jahre alte Silber-Medaille aus Emden. Auch in der umfangreichen Münzsammlung des Ostfriesischen Landesmuseums sind derartige Medaillen zu finden – einzigartige Bewahrer von geschichtlichen Höhepunkten, die man als erinnerungswürdig ansah und für die Nachwelt in massivem Silber für immer festhalten wollte.

Warum ließ die Stadt Emden diese grandiose Silber-Medaille prägen? Ausgabeanlass für diese imposante Großmedaille, die von 1778 bis 1806 geprägt wurde, sollen die 200-Jahr-Feiern des altehrwürdigen Vierziger-Kollegiums gewesen sein, das die Politik der Stadt Emden über Jahrhunderte hinweg bestimmte. Seinen Ursprung hatte dieses Gremium 1595: Nach mehreren rücksichtslosen Steuererhöhungen setzten die Bürger im Zuge der „Emder Revolution“ kurzerhand den gräflichen Bürgermeister sowie den Rat der Stadt ab und besetzten die gräfliche Burg. Die Macht übernahm daraufhin das sogenannte Vierziger-Kollegium, dessen Mitglieder von den Einwohnern auf Lebenszeit gewählt wurden. Die Wahl war an bestimmte Voraussetzungen gebunden, wie die Zugehörigkeit zu einer christlichen Konfession, den Besitz eines Hauses oder den Nachweis eines Vermögens von mindestens 3.000 Talern. Auch ein guter Leumund war unabdingbar. Die Mitglieder des Vierziger-Kollegiums repräsentierten die gesamte Bürgerschaft Emdens und waren unentgeltlich tätig.

Angaben zu der Prägung
Ausgabejahr: 1778-1806
Ausgabeland: Emden
Material: Silber
Prägequalität/ Erhaltung: vorzüglich (vz)
Währung: ohne Nominalwert
Maße: 52,00 mm
Gewicht: 59,70 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Ihre Vorteile
  • Ein Meisterwerk deutscher Prägekunst aus unvergänglichem Silber!
  • Besonders große und schwere Ausgabe aus echtem Silber!
  • Äußerst seltenes Sammlerstück – nur wenige historische Silber-Medaillen verfügbar!
statt 1.590,00 
1.390,00 
inkl. 19% MwSt. Versandkostenfrei
statt 1.590,00 
1.390,00 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
60057