Set

Die letzten Ausbeutetaler des Königreiches Preußen – 1826 – 1862

  • Die einzigen mansfelder Ausbeutetaler Preußens!
  • Über 150 Jahre alte Original-Silbertaler!
  • Made in Germany - 100% Harzsilber aus den Mansfelder Gruben!
899,00 €
-107,00 €
1.006,00 €
30-Tage-Bestpreis: 899,00 €inkl. 19% MwSt.

Die letzten Ausbeutetaler des Königreiches Preußen

Seit dem Mittelalter wurden in der Mansfelder Mulde im Südöstlichen Harz reiche Silbervorkommen abgebaut. Die Grafschaft Mansfeld fiel 1780 zu großen Teilen an Preußen, da Fürst Josef Wenzel Nepomuk von Mansfeld keine erbberechtigten Nachkommen hinterließ.

Der Stellenwert der Mansfelder Silbergruben für die Könige von Preußen zeigt sich in den sogenannten Mansfelder Ausbeutetalern. König Friedrich Wilhelm III. von Preußen ließ ab 1826 Silbertaler prägen, deren Rückseite den Schriftzug „SEGEN DES MANSFELDER BERGBAUES“ trugen. Das Silber für diese Taler stammte zu 100% aus dem Mansfelder Bergbau. Man kann sich vorstellen mit welchem Stolz die Bergleute ein solches Stück in der Hand gehalten haben müssen! Über die Jahrhunderte wurden Silbermünzen - so wie viele andere Gegenstände aus Silber - immer wieder eingeschmolzen und zu neuen Dingen verarbeitet. Doch bei diesen Ausbeutetalern weiß man sofort woher das Silber stammt. Der perfekte Herkunftsnachweis.

Mit dem gewaltigen Mansfelder Silberschatz im Rücken hatte Preußen finanzielle Möglichkeiten und stieg zur Vormacht im Deutschen Raum auf. Wilhelm I. erklomm sogar die absolute Spitze und wurde im Jahr 1871 zum Deutschen Kaiser ernannt. Doch damit wurde auch die Mark neue Einheitswährung. Der Taler hatte ausgedient und es gab es auch keine weiteren Ausbeutetaler. Nur 3 preußische Könige genossen das Privileg ihr Portrait auf Mansfelder Ausbeutetaler zu prägen: Friedrich Wilhelm III. - der Sieger der Völkerschlacht bei Leipzig, Friedrich Wilhelm IV. - der König der Kaiserkrone ablehnte und Wilhelm I. - der erste Kaiser des Deutschen Reiches. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren die reichen Silbervorkommen allmählich erschöpft, die Kosten für den Bergbau stiegen, während die Erträge sanken.

Im Dezember 1969 wurde die Förderung schließlich vollständig beendet und die alten Schächte geflutet. Die echten Mansfelder Ausbeutetaler der preußischen Könige Friedrich Wilhelm III., Friedrich Wilhelm IV. und Wilhelm I. zeugen auch über 150 Jahre nach Ihrer Prägung vom Glanz jener Epoche, als das Mansfelder Silber zum Aufstieg Preußens bis zur Führungsmacht im Deutschen Kaiserreich mitverhalf. Und Sie können sich jetzt dieses wichtige Stück Bergbaugeschichte nach Hause holen.

Wir konnten ein paar wenige Sets der begehrten Mansfelder Ausbeutetaler zusammenstellen. Zögern Sie daher nicht zu lange und bestellen Sie jetzt die echten Ausbeutetaler "SEGEN DES MANSFELDER BERGBAUES" zum Vorteilhaften MDM-Setpreis.

Angaben zum Set
Art.-Nr.1582840104
Ausgabejahr1826 – 1840 | 1857 – 1860 | 1861 – 1862
AusgabelandPreußen
MaterialSilber (750/1000) | Silber (900/1000) | Silber (900/1000)
Prägequalität / Erhaltungjeweils sehr schön
NennwertAusbeutetaler | Ausbeutevereinstaler | Ausbeutevereinstaler
Maßejeweils 33 mm
Gewicht22,2 g | 18,5 g | 18,5 g
MotivKönig Friedrich Wilhelm III. | König Friedrich Wilhelm IV. | König Wilhelm I.
Unsere Empfehlungen
1 / 7
MDM-Newsletter
Aktuelle Informationen, exklusive Angebote, Sonderaktionen und vieles mehr!
Ich willige jederzeit widerruflich ein, von MDM über interessante Angebote, Sonderaktionen und Gewinnspiele rund um das Münzsammeln bei MDM per E-Mail informiert zu werden. Mit dem Klick auf „Jetzt anmelden“ stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten. Sie können sich jeder Zeit über den Newsletter abmelden.