Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Die 2-Euro-Gedenkmünze "Slowenien - Barbara von Cilli"
  • Die Vorderseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Slowenien - Barbara von Cilli"
  • Die Rückseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Slowenien - Barbara von Cilli"
Einzelangebot

2 Euro Gedenkmünze "Barbara von Cillí" 2014 aus Slowenien!

Art.-Nr.: 1234050128

  • In bester Prägequalität "prägefrisch"!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
12,95 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
12,95 €
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Die 2-Euro-Gedenkmünze "Barbara von Cilli" 2014 aus Slowenien !

Mit der diesjährigen 2-Euro-Gedenkmünze ehrt Slowenien den 600. Jahrestag der Krönung Barbara von Cillis. Aus dem alten Adelsgeschlecht der Cillier stammend, wurde Barbara von Cilli die zweite Frau des Kaisers Sigismund von Luxemburg. Als eine der herausragenden Frauenfiguren des frühen 15. Jahrhunderts prägte Barbara von Cilli das politische Geschehen ihres Landes eindrucksvoll und wurde später sogar zur römisch- deutschen, ungarischen und böhmischen Königin gekrönt.

Geboren 1390, als Tochter des Grafen Hermann II. von Cilli und seiner Frau Anna von Schaunberg in Melník, wurde Barbara von Cilli bereits früh dem ungarischen König Sigismund versprochen. Zu Zeiten der Regentschaft ihres Gatten hielt sich Barbara von Cilli oft in Ungarn auf, wo sie große Ländereien besaß – während der Abwesenheit Sigismunds wurde sie zur Statthalterin bestimmt. Im Jahre 1408 wurde sie zur ungarischen Königin und 1414, in Aachen, zu römisch-deutschen Königin ernannt. Ihr Volk sah in Barbara von Cilli eine schöne und äußerst lebhafte junge Frau, doch der Königin selbst sollten dergleichen Attribute nicht reichen – so griff sie aktiv in die Politik ihres Mannes ein und machte sich nebenher sogar einen Ruf als Alchemistin und Astrologin.

Im Streit um die Nachfolge von Sigismund stellte sie sich 1437 in Verbindung mit den Böhmen gegen ihren habsburgischen Schwiegersohn Albrecht, dem neuen Anwärter des Throns und favorisierte seinen Widersacher, den polnischen König Wladyslaw III. Barbara von Cilli war gezwungen, nach Polen zu fliehen und lebte fortan wieder in ihrer Geburtsstadt Melník, wo sie 1451 an der Pest starb. Sie wurde in der königlichen Gruft in Prag beigesetzt.

Das Motiv der 2-Euro-Gedenkmünze zeigt ein schraffiertes Bild der Königin mit dem Zepter in der Hand. Zudem sind drei, für das Adelsgeschlechts der Cillier typische, sechszackige Sterne zu sehen.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 2014
Sammelgebiet: 2-Euro-Gedenkmünzen
Ausgabeland: Slowenien
Prägequalität/ Erhaltung: Prägefrisch
Prägestätte: Zentralbank von Slowenien
Währung: Euro
Gewicht: 8,50 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Produktinformationen drucken
35433