• Die 2-Euro-Gedenkmünze "Luxemburg - 15. Jahrestag der Thronbesteigung" Klicken zum Vergrößern
  • Die Vorderseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Luxemburg - 15. Jahrestag der Thronbesteigung" Klicken zum Vergrößern
  • Die Rückseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Luxemburg - 15. Jahrestag der Thronbesteigung" Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

2 Euro Gedenkmünze "15. Jahrestag der Thronbesteigung" 2015 aus Luxemburg!

Art.-Nr.: 1270810112

  • In bester Prägequalität "prägefrisch"!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
12,95 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
12,95 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Die 2-Euro-Gedenkmünze "15. Jahrestag der Thronbesteigung" 2015 aus Luxemburg!

Am 7. Oktober 2000 bestieg der damals 45-Jährige Henri von Nassau den Thron des Großherzogtums Luxemburg. Zu diesem Zeitpunkt kann Henri schon auf einige Jahre Regierungserfahrung zurückblicken. Sein Vater, Großherzog Jean, hatte ihn 1998 bereits für das Amt des Statthalters vorgeschlagen. Der Wechsel an der Spitze des Königshauses bringt trotz des sanften Übergangs einschneidende Reformen mit sich. Der studierte Politikwissenschaftler gibt einen neuen Grundsatz aus: Bessere Informationen über die Arbeit des Staatsoberhauptes und eine fortschreitende Öffnung des Palastes. Dass im „Palais Grand Ducal” die Moderne Einzug halten würde, offenbart sich auch bei der Unterschrift des Regenten. Das übliche „von Gottes Gnaden” verschwindet von den Dokumenten.

Diese neue Politik der Offenheit und die bewusste Volksnähe sind der Hauptgrund für die Popularität der großherzoglichen Familie. Der „Grand Duc” und seine Frau Maria Teresa mischen sich bei vielen Gelegenheiten unter ihr Volk und hören sich geduldig deren Sorgen und Probleme an. Großherzog Henri hält jedoch auch alten Traditionen Luxemburgs die Treue. Er sieht sich als repräsentativer Herrscher, der eine Einmischung in die politischen Angelegenheiten des Großherzogtums stets zu vermeiden gesucht hat. Historisch hatte Luxemburg während des Verlaufs des Ersten Weltkriegs eine neutrale Position inne, die sich mit den nachfolgenden Generationen fortsetzte.

Dass sich Großherzog Henri ebenso wie sein Vater Jean perfekt aufs Repräsentieren versteht, bewies er schon als Erbherzog. Er bereist die Welt, um mit seiner einnehmenden Art auf den Wirtschaftsstandort Luxemburg aufmerksam zu machen. Großherzogin Maria Teresa unterstützt ihren Mann bei seinen Repräsentationspflichten. Sie selbst ist Sonderbotschafterin der UNESCO und Präsidentin des Luxemburgischen Roten Kreuzes. Diese 2-Euro-Gedenkmünze Luxemburgs ehrt den 15. Jahrestag der Thronbesteigung Henris mit einem Portrait des Monarchen gemeinsam mit seiner Frau.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 2015
Sammelgebiet: 2-Euro-Gedenkmünzen
Ausgabeland: Luxemburg
Prägequalität/ Erhaltung: Prägefrisch
Prägestätte: Münze Luxemburg
Währung: Euro
Gewicht: 8,50 g
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Fragen?
Ihre Vorteile
  • In bester Prägequalität "prägefrisch"!
12,95 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
12,95 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
35399
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
  • 2 Euro Gedenkmünze "10 Jahre Euro" 2012 aus Belgien
    12,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "50 Jahre Römische Verträge" 2007 aus Belgien
    12,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "Chateau de Berg" 2008 aus Luxemburg
    12,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "200 Jahre Botanischer Garten Ljubljana" 2010 aus Slowenien
    12,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "Europäisches Jahr der Entwicklung" 2015 aus Belgien!
    19,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Die 2 Euro-Gedenkmünze "Expo 2015 in Mailand"
    12,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • San Marino 2019 2-Euro-Gedenkmünze "500. Todestag von Leonardo da Vinci"
    99,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Griechenland 2019 2-Euro-Gedenkmünze ''Andreas Kalvos''
    9,95 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.