• Die 2-Euro-Gedenkmünze "Italien - 200. Jahrestag der Carabinieris" Klicken zum Vergrößern
  • Die Vorderseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Italien - 200. Jahrestag der Carabinieris" Klicken zum Vergrößern
  • Die Rückseite der 2-Euro-Gedenkmünze "Italien - 200. Jahrestag der Carabinieris" Klicken zum Vergrößern
Einzelangebot

2 Euro Gedenkmünze "200. Jahrestag der Carabinieris" 2014 aus Italien

Art.-Nr.: 1249410119

  • Aus der Münze Italien!
  • In bester Prägequalität Bankfrisch!
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
12,99 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 100 €
12,99 
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Die 2-Euro-Gedenkmünze "200. Jahrestag der Carabinieris" 2014 aus Italien!

JAm 13. Juli 1814 gründete Vittorio Emanuele I, König von Sardinien, eine Gendarmerie, die besondere staatliche Pflichten und Eigenschaften vereinte: Die Arma dei Carabinieri.

Wie auch Heer, Marine und Luftwaffe sind die Carabinieri innerhalb des italienischen Militärs eine eigenständige Streitkraft. Befehligt werden die Carabinier-Truppen vom Verteidigungsministerium. In rechtlichen und polizeilichen Angelegenheiten sind sie dem Innenministerium unterstellt. Ihre Stärke beträgt heute etwa 105.000 Männer und Frauen; auch steht sie Wehrpflichtigen offen. Die dunkelblauen Uniformen mit den roten Rockaufschlägen, silbernen Epauletten und dem typischen Dreispitz, im italienischen Volksmund „Lucerna“ genannt, werden noch heute zu feierlichen Anlässen und Zeremonien zur Schau getragen.

Bereits kurz nach ihrer Aufstellung meisterten die in ihrer Stärke noch geringe Arma ihre Feuertaufe: Als Napoleon im Frühjahr 1815 aus seinem Exil auf Elba in die Heimat zurückkehrte, zogen alsbald sämtliche europäischen Mächte gegen Frankreich den Krieg. In den Jahren 1848 bis 1870 kam die Arma dei Carabinieri in den von Italien geführten Einigungskriegen zum Einsatz. Auch bei späteren Auseinandersetzungen waren oft Carabinieri als Militärpolizisten im Einsatz und direkt in Kampfhandlungen involviert. Während der vergangenen Jahre war die Arma ebenfalls an den durch die UNO Anfang der 1990er Jahre ins Leben gerufenen internationalen Friedensmissionen beteiligt.

Die 2-Euro-Gedenkmünze zum Anlass des 200-jährigen Jubiläums der Gründung der Arma dei Carabinieri zeigt zwei Soldaten in ihren charakteristischen Uniformen. Darunter ist der Schriftzug CARABINIERI zu lesen, links das Gründungsjahr 1814. Rechts daneben ist die Jahreszahl 2014 sowie die Staatsbezeichnung RI zu lesen; am oberen Rand befindet sich das Münzzeichen R der Prägestätte in Rom.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 2014
Sammelgebiet: 2-Euro-Gedenkmünzen
Ausgabeland: Italien
Material: Kupfer/Nickel
Prägequalität/ Erhaltung: Bankfrisch
Prägestätte: Münze Italien
Währung: Euro
Maße: 25,75 mm
Gewicht: 8,50 g
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Ihre Vorteile
  • Aus der Münze Italien!
  • In bester Prägequalität Bankfrisch!
12,99 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
12,99 
inkl. 19% MwSt.
Produktinformationen drucken
35440
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
  • 2 Euro Gedenkmünze "200 Jahre Monarchie Niederlande" 2013 aus den Niederlanden
    12,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "400. Todestag von Domínikos Theotokópoulos" 2014 aus Griechenland
    12,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • 2 Euro Gedenkmünze "Riga – Kulturhauptstadt" 2014 aus Lettland
    12,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Spanien 2019 2-Euro-Gedenkmünze 'Altstadt von Ávila'
    9,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Italien 2019 2-Euro-Gedenkmünze "500. Todestag Leonardo da Vinci"
    9,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Portugal 2019 2-Euro-Gedenkmünze ''600 Jahre Entdeckung Madeira''
    9,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Griechenland 2020 2-Euro-Gedenkmünze "Schlacht bei den Thermopylen"
    9,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.
  • Frankreich 2022: 2 Euro-Gedenkmünze "Jacques Chirac"
    9,99 
    zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.