Herzlich willkommen im größten Münzen Online-Shop der Welt!

Direktbestellung eingeben

Artikelnummer zum Bestellen eingeben:

Warenkorb 0,00 € - Produkt

  • Die letzte 10-Leva-Münze des Zarentums Bulgarien
  • Die Vorderseite der letzten 10-Leva-Münze des Zarentums Bulgarien
  • Die Rückseite der letzten 10-Leva-Münze des Zarentums Bulgarien
Einzelangebot

Die letzte 10-Leva-Münze des Zarentums Bulgarien!

Art.-Nr.: 1290550110

  • Mit dem Bildnis des legendären Reiters von Madara!
  • Nur ein Jahr geprägt!
  • 85 Jahre altes Original
Bestand wird geprüft
 
Bestand wird geprüft
 
statt 14,90 €
9,90 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
statt 14,90 €
9,90 €
inkl. 19% MwSt.
Produktdetails

Nur ein Jahr geprägte Original-Münze von Zar Boris III.!

1908 wurde Bulgarien ein unabhängiges Zarentum unter Ferdinand I., der zehn Jahre später durch die Niederlage im Ersten Weltkrieg abdanken musste. Ihm folgte sein Sohn Boris III. auf den Thron, der das Land bis 1943 regierte.

In dessen Amtszeit entstand die letzte 10-Leva-Münze des Zarentums Bulgarien. Sie wurde nur 1930 geprägt und zeigt einen Reiter, der einen Löwen erlegt hat und von einem Hund begleitet wird.

Als Vorbild für dieses Münzmotiv diente das monumentale Felsrelief von Madara. Dieses wurde bereits im frühen Mittelalter im Nordosten Bulgariens gefertigt und ist seit 1979 Weltkulturerbe.

Für die Bulgaren ist das Felsrelief so bedeutend, dass es 2008 in einer Fernseh-Abstimmung zum Motiv auf künftigen bulgarischen Euro-Münzen gewählt wurde, sollte Bulgarien eines Tages den Euro einführen.

Hintergrund

Der Reiter von Madara

Der Reiter von Madara ist ein monumentales Felsrelief aus dem frühen Mittelalter, das sich auf einem Felsenplateau in der Nähe des Dorfes Madara im Nordorsten Bulgariens befindet. Das Relief zeigt einen Reiter, der einen Löwen erlegt hat und von einem Hund begleitet wird.

Es wurde früher angenommen, dass es sich bei dem dargestellten Reiter um Zar Krum handelt, der das Erste Bulgarische Reich von 803 bis 814 regierte. Aus diesem Grund trägt die Motivseite der 10-Leva-Münze von 1930 den Namen "Krum" in kyrillischen Buchstaben und die Jahreszahl "814". Nach heutigen archäologischen Kenntnissen wird das Felsrelief hingegen auf das frühe 8. Jahrhundert datiert, etwa 100 Jahre vor Krum.

Angaben zu der Münze
Ausgabejahr: 1930
Ausgabeland: Bulgarien
Prägequalität/ Erhaltung: sehr schön (ss)
Währung: Bulgarische Lew
Maße: 30,00 mm
Gewicht: 11,00 g
Bewertung(en):

Dieses Produkt wurde bislang noch nicht bewertet.

 
Lieferzeit:
Bestand wird geprüft
 


Fragen?
Produktinformationen drucken
37895